Kanalrohrtechnik



ka 1  

Es existieren in der Normenfamilie „Kunststoff-Rohrleitungssysteme für erdverlegte drucklose Abwasserkanäle und -leitungen” mit der
DIN EN 1401, DIN EN 1852, DIN EN 12666 und DIN EN 13476 vier Rohrnormen mit vergleichbaren Anforderungen, also mit gleichwertigen Rohrsystemen.

Die DIN EN 13476 beschreibt Verbundrohre wie Robukan SMR und deren Anforderungen an erdverlegte Kanalrohre.

 

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

• Verbundrohr gemäß DIN EN 13476 aus PP

• DN 150 – DN 600 inklusive Formteile

• 2 Anwendungsspezifische Ringsteifigskeitsklassen: SN 16 und SN 8

• Unverwechselbare, dauerhafte Verlegemarkierung

• Nachträglicher Anbohrstutzen RobuDock

• Dichtigkeit mindestens 2,4 bar

• Dichtheitsnachweis nach EN 1277

• Hochdruckspülnachweis nach  DIN 19523



ka 2  

Robukan SN 16 steht für höchste Anforderungen und bietet ein zusätzliches Maß an Sicherheit. Zur Unterscheidung von SN 8 erhält das Rohr eine orangefarbene Innenschicht. Robukan SN 16 bietet eine durchgehende Innenwanddicke von 3,5 mm.

Anwendung:

• In Wasserschutzzone II und III: Nach dem Regelwerk DWA-A 142 wird bei PP-Rohren eine Rohrwanddicke von 3,5 mm gefordert.

• Wenn extreme Verkehrs- bzw. Erdlasten anstehen

• Wenn ein Höchstmaß an Sicherheit verlangt wird

• Wenn besondere Anforderungen an die Rohrwanddicke gestellt werden


 
ka 3  

Mit Robukan SN 8 steht ein Rohr in der klassischen Ringsteifigkeit von ≥ 8 kN/m 2  nach DIN EN ISO 9969 zur Verfügung. Damit können die meisten Anwendungs- und Einbaufälle abgedeckt werden. Das Rohr wird mit der bekannten gelben Innenschicht geliefert.

Hinweis:

• Tatsächliche, zugesicherte Ringsteifigkeiten:
DN 150 – 600: ≥ 10 kN/m2 (= „SN 10”)

 


 

 

 

RobuDock ermöglicht die wasserdichte und sichere Anbindung von Robukan DN 150 an Robukan SMR DN 300 – DN 600. Der Anschluss ist sowohl bei Neuinstallationen als auch bei bereits bestehenden Rohrleitungen möglich.

 

 

ka 4   RobuDock ermöglicht die wasserdichte und sichere Anbindung von Robukan DN 150 an Robukan SMR DN 300 – DN 600. Der Anschluss ist sowohl bei Neuinstallationen als auch bei bereits bestehenden Rohrleitungen möglich.
     
ka 5  

Darüberhinaus bietet das System mit dem Sattelstück DN 200 zudem die wasserdichte und sichere Anbindung von Robukan DN 200 an Robukan SMR DN 300 – DN 600.

Diese  einmalige Lösung bietet im Bereich großer Durchmesser Vorteile gegenüber kostenintensiver Lösungen mit Abzweig. TIPP: Weitere Infos und Lösungen im Bereich der Rohrverbindungstechnik finden Sie hier:  Rohrverbindungssysteme



ka 6  

RobuControl und RainControl aus PP sind ideale Schächte für die Grundstücksentwässerung.

Beide Schächte verfügen über je 3 Zuläufe mit KG-Muffe, DN 150, mit werkseitig eingelegten Dichtelementen und sind mit Muffenstopfen verschlossen. Gegenüber liegt ein Ablauf mit Robukan-Muffe DN 150.

Das strömungsgünstig ausgeformte Gerinne der Schächte verhindert Ablagerungen, wodurch die Wartungsintervalle verlängert werden. Die hellen Innenfarben des Steigrohres erleichtern die optische Kontrolle.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

• Zugelassen durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt)

• Optimaler Inspektions- und Reinigungszugang durch große Radien

• Einfaches Handling durch geringes Gewicht

• Beste Hydraulik durch strömungsgünstig ausgeformtes Gerinne

• Absolute Dichtigkeit für höchste Sicherheit

• Abdeckungen für verschiedene Lastklassen

• Prüfen der Hausanschlussleitungen durch Setzen von Absperrblasen möglich

• Außenliegender Absturz durch seitliches Anbohren möglich



 weitere Infos finden Sie direkt auf der homepage von FRÄNKISCHE


 

Drucken

copyright © 2018 Deppler & Brauchle, Niedersweiler Str. 2, 88284 Wolpertswende, Tel.: 07502 / 94 0 87-0, Fax: 07502 / 94 0 87-20

Wir nutzen cookies auf unserer Seite, um diese laufend für Sie zu verbessern.
Weitere Informationen Ok Ablehnen