Geokunststoffe


geo 1  

 

 

Seit Jahrzehnten hat sich in der Geotechnik der Einsatz von Kunststoffprodukten bewährt. Der Einsatz dieser Materialien, heute als Geokunststoffe (Geosynthetics) bezeichnet, führte im Wechselspiel mit dem „Baustoff“ Boden, zu einem breiten Anwen-dungsspektrum und zu einer großen Palette von Geokunststoffprodukten. Manche geotechnische Aufgabenstellung wäre ohne Geokunststoffe nicht oder nicht wirtschaftlich lösbar gewesen.

 

 



geo 2  

PRAXIS !! PRAXIS !! PRAXIS !!

Für temporäre PKW- und Busparkplätze sollte für die Landesgartenschau 2018 in Lahr eine möglichst wirtschaftliche und dennoch sichere Lösung gefunden werden. 20.000 m² Ackerboden wurden mit Hilfe einer Kombination aus Bändchengewebe und Geogitter in eine stabile Parkplatzfläche verwandelt, - wirtschaftlich durch extrem geringe Aufbauhöhen und leichter Rückbaubarkeit - eine ideale Lösung.

 

 

 

geo 3

 


 

geo 4  

Schnelle Lösungen sind wichtig !

Auf Probleme und unvorhergesehene Bodenverhältnisse muss oft schnell reagiert werden. Mit regionalen Lägern in Deutschland und haben wir schnell die richtige Lösung für Sie parat.

Mit unserem "Next day" Lieferservice" sind wir Ihr zuverlässiger Partner !

 



geo 5  

Geokunststoffe kommen heute als Flächengebilde oder Bahnen in Form von Textilien, Gittern, Dichtungsbahnen (Folien) oder deren Kombinationen (Geokomposits, Verbundstoffe) im Kontakt mit natürlichen Böden und/oder Schüttgütern in den verschiedenen Teildisziplinen der Geotechnik zum Einsatz.

Bewehren, Stabilisieren, Schützen, Trennen, Filtern und Drainieren,  sind die wesentlichen Funktionen der Geokunststoffe im Tiefbau.

 


 

geo 6  

Unter dem Begriff Stabilisierung werden im Regelfall Flächenbefestigungen wie Straßenverkehrsflächen, Eisenbahntrassen, Start- und Landebahnen, Polster- oder Dammgründungen verstanden. Bei der Stabilisierung derartiger Flächen kommt den Geokunststoffen in erster Linie die Aufgabe Verformungen zu reduzieren oder zu vergleichmäßigen zu. Besonders über schlecht tragfähigem Untergrund verbessern Geogitter, Gewebe oder Verbundstoffe die Tragfähigkeit der Gesamtkonstruktion oder die Eigenschaften der Schüttmaterialien.

 

 


geo 7   Unterirdische Bauwerke aus Mauerwerk und Beton, insbesondere Tunnel, müssen vor dem Eindringen von Wasser geschützt werden, um einen schnellen Verfall dieser Bauwerke sowie die daraus folgenden Sicherheitsrisiken und die Erhöhung der Instandsetzungskosten zu vermeiden. Die Verwendung von druckstabilen Dränmatten wie TENAX DP 1 zur Erfassung und Dränage von Wasser (auch unter Druck), führt zu einer gleichmäßigeren Oberfläche, einem reduzierten Verbrauch von Spritzbeton und garantiert somit die für eine effiziente Abdichtung nötige ebene Oberfläche.

 


 weitere Infos finden Sie direkt auf der homepage von TENAX


 

Drucken

copyright © 2018 Deppler & Brauchle, Niedersweiler Str. 2, 88284 Wolpertswende, Tel.: 07502 / 94 0 87-0, Fax: 07502 / 94 0 87-20

Wir nutzen cookies auf unserer Seite, um diese laufend für Sie zu verbessern.
Weitere Informationen Ok Ablehnen